Donnerstag, 6. Dezember 2012

DRU-Yoga


Dru Yoga ist eher eine sanfte Form von Yoga die jeder, absolut jeder Mensch auch ohne Vorkenntnisse machen kann. Diejenigen, die dem Yoga schon vertraut sind, können eine Vertiefung erfahren. Denn gerade die intensive Verbindung zur kraftvollen Natur der Bergwelt kann die Erfahrungen, die Erlebnisse und den Nutzen von Dru Yoga noch verstärken.

Die Vorteile die du von Dru Yoga hast vollziehen sich auf der körperlichen, auf der mentalen aber auch auf der Bewusstseinsebene.
Dru Yoga bringt dass, was das Gesunde in dir ist, zum Vorschein. Um Dru Yoga zu machen mußt die weder besonders fit, besonders gelenkig oder besonders muskulös sein. Die Übungen sind so gestaltet, dass zum Beispiel durch Stress aufgebaute Verspannungen und Blockaden auf sanfte und gezielte Weise gelöst werden.
Bei Dru Yoga ist nicht, dass Ziel, zum Beispiel ganz besonders gelenkig zu werden, sondern das eigene Wohlbefinden, die eigene Gesundheit zu erhalten und herzustellen.
Westliche Wissenschaft und Östliche Tradition vereinen sich in den Lehrern, die Dru Yoga entwickelt haben und immer täglich weiter entwickeln und bei denen ich lernen durfte, und nun aus diesem Strom schöpfe.
Und dabei macht DruYoga noch unglaublich viel Spaß. Ganz besonders wenn du von den kraftvollen Bergen umgeben bist.

Montag, 3. Dezember 2012

Natur & Herz



  
"Die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur Erleuchtung?
Mitgefühl für Menschen und die Tierwelt.
Du musst Deine Sinne für die Schönheit der Natur ausweiten und schärfen. Sonst wird Dein Herz auf dem spirituellen Weg verhärten
und Deine Sinne werden stumpf.“

Hoher Ifen



Hinter unserer Hütte und zu Fuß zu erreichen, steht der "Hohe Ifen". Wir planen mit Euch (wer will) eine Besteigung dieses Wahrzeichens des Kleinwalsertals. 

Dabei lassen wir uns von dem Gedanken leiten, den Berg nicht zu "erobern" oder zu "bezwingen." Das, was wir "erobern" sind wir selber und was wir "bezwingen" dass sind die Grenze unserer Komfortzone. Bei diesen Touren, werden wir die "Sprache der Natur" erlernen.

Wir wollen also nicht durch die Natur "latschen" oder "trampeln". Unsere Schritte sollen ein Segen sein. Lasst Euch in dem kleinen Film, von der großen Persönlichkeit des "Hohen Ifen" ansprechen...

Alle Infos zu der Walserwoche HIER

Sonntag, 2. Dezember 2012

Klarer Geist – Weites Herz – Vitaler Körper


24. Juni 2013 - 30. Juni 2013

Tu Dir gut – zum Wohle aller: 

Yoga, Meditation,
Bergwandern, vegane Ernährung.

 
INTRO:
Der wirksamste, schönste, ehrlichste Weg und herausforderndste Weg, die Welt zu einem glücklicheren Ort zu machen, ist selber zum Glück zu erwachen und glücklich zu sein. Glücklich zu sein bedeutet vor allem pur zu sein - wahrhaftig und einfach natürlich. Glücklich zu sein, bedeutet frei zu sein. Frei vom sinnlosen Gedanken, verknoteten Gefühlen und Blockaden im Körper. Glücklich zu sein bedeutet frei zu sein für das tiefe Bedürfnis sich zu entfalten und den Drang zu wachsen. Glücklich zu sein bedeutet, sein Herz, Geist & Körper weit zu öffnen. Glücklich zu sein bedeutet, nicht länger für die eigene Freiheit zu kämpfen und sich nach Liebe zu sehnen, sondern als befreite Liebe zu leben und dies mit allen Wesen zu teilen. „Wir sind nur für eine Sache wirklich selber verantwortlich – für unser Glück.“ Dalai Lama
 
 
IDEE & ZIEL:
Das Problem für viele Menschen ist, dass sie sehr viel Wissen im Kopf angesammelt haben, aber dieses Wissen nicht ihr Herz erfüllt und ihren Körper vitalisiert. Im Gegenteil: Je mehr das Wissen im Kopf von Herz und Körper getrennt ist, desto größer der Stau. Ängste und Lähmungen sind oft die Folge. Ziel der Walserwoche ist es, unser Wissen zu erneuern und es lebendig & frisch werden zu lassen. Und zwar in der Form, dass Seele & Körper unmittelbar davon profitieren und weit und vital werden. Ziel dieser Woche ist es, vom schlummernden Wissen zur erwachten Lebensweisheit zu gelangen – für Körper, Seele und Geist.



PRAXIS & METHODEN
Die besten Ideen nutzen nur, wenn sie richtig umgesetzt werden. Eine integrale Lebensweise, vegane Ernährung, die Methode des Voice Dialogue, das anthroposophische Menschenbild, Mediation, DRU-Yoga und Bergwandern unter professionaler Führung, sind unsere Angebote. Sie stehen allesamt für eine integre, aufgeklärte, mitfühlende und evolutionäre Spiritualität – in tiefer Verbundenheit mit der Natur und allen Wesen. Zeitgemäße Mystik braucht ein aufgeklärter Rahmen, in dem sowohl alle Fragen erlaubt sind, als auch das Schweigen über das Unsagbare. Wir stehen zu diesen Werten und Errungenschaften und sind der Überzeugung, dass niemand besser weiss, was gut für Dich ist, als Du selbst. Ob Du also eine Übung mitmachst oder auslässt, in ein Gespräch bis zur letzten Tiefe einsteigst, oder aussteigst, ob Du eine herausfordernde Bergwanderung mitmachst, oder lieber entspannt im Tal schlenderst, ob erst einmal achtsam schauen willst, oder Dich spontan mit Deiner ganzen Herzensintelligenz hingibst – Du wirst immer sicher sein. Genauso, wie Du es wünschst.


LAGE
Unser größter Lehrer wird in der Walserwoche die Natur und Tierwelt selber sein: Eine grandiose Landschaft mit sanften Hügeln, schroffe Bergen, duftenden Wiesen, klarer Luft, gesunden Wäldern und frischem Quellwasser. Unsere Hütte – die „Sankt Michaelis Hütte“ - liegt auf 1300 Metern im Kleinwalsertal über dem Bergdorf Hirschegg. Man kann sie nur zu Fuß erreichen, kommt aber mit dem Auto so nah, dass man sein Gepäck gut tragen kann. Auch die Busverbindungen vom Oberstdorfer Bahnhof sind ideal. Einmal am Tag fährt ein direkter Zug von Leipzig, über Hannover, Köln, Stuttgart nach Oberstdorf. Wir selber haben sehr viel Zeit im Kleinwalsertal verbracht und können mit absoluter Sicherheit versprechen, dass dieser Ort für jeden Menschen ein unsagbares Geschenk bereithält. Es ist wirklich ein Segen dort sein zu dürfen.



KOSTEN & LEISTUNG
Unsere Erfahrung ist: Es ist am Ende viel teurer sich nicht zu entwickeln, als viel in seine eigene Evolution zu investieren. Durch freundschaftliche Verbindungen zu dem Hüttenbesitzer und dadurch, dass Fedelma unsere Hütte eigenhändig mit renoviert hat, konnten wir einen extrem günstigen Mietpreis vereinbaren. Ausser dem umfangreichen Seminarprogramm (es wird in nächster Zeit konkretisiert) umfasst der Preis folgende Leistungen: Wir bieten Dir sechs Übernachtungen in einer traditionellen Berghütte an. In allen zwei,- drei,- oder Vierbettzimmern steht eine Waschzelle zur Verfügung. Zusätzlich gibt es in der gemütlichen und trotzdem modernen Hütte zwei Toiletten und ein Dusche. (Duschen sind in Berghütten ein neumodischer Luxuskram). Ausserdem bieten wir eine vollwertige-vegane Ernährung an allen Tagen. Frühstück, Lunchpaket, Abendessen, Tee und Kaffee. Für das einwöchige Seminar (Bergwanderführungen, Yoga, Einführung und Vertiefung der integralen Lebenspraxis, Meditation, Satsang) und die Unterkunft (Übernachtung, vollwertige-vegane Ernährung inklusive Getränke) zahlst Du alles zusammen nur 700,- Euro. Und wenn Du bis zum 1. März verbindlich zusagst, reduziert sich der Preis auf 600,- Euro. Wir sind uns sicher, Dir damit einen ehrlichen und sehr fairen Preis anbieten zu können. Vielleicht nutzt Du ja die Gelegenheit und wünschst Dir dieses kraftvolle Sommerereignis von Deinen Lieben zu Weihnachten.


"Die wichtigsten Schritte auf dem Weg zur Erleuchtung? Mitgefühl für Menschen und die Tierwelt. Du musst Deine Sinne für die Schönheit der Natur ausweiten und schärfen. Sonst wird Dein Herz auf dem spirituellen Weg verhärten und Deine Sinne werden stumpf.“ Rudolf Steiner
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.
Sebastian Gronbach: Meditation, Voice Dialogue, Satsang, Integrale Lebenspraxis. Fedelma Gronbach: Bergwanderführungen, Yoga.
Jasna Caluk: Vegane Ernährung
Von 24. Juni 2013 um 19:00 bis 30. Juni 2013 um 09:00
ANMELDUNG: Fedelma.Gronbach@gmx.de
Weitere Information folgen....
 


Die Bilder zeigen das Seminarhaus "Sankt Michaelishütte" und die Umgebung.